Cookies

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK

O-Ton-Sammlung der Projektpartner („Lerchenfeld“)

Lerchenfenster sind sogenannte Freiflächen (ca. 20m² pro Fenster) in Weizenfeldern, die den Feldlerchen als Start und Landebahn dienen. Sobald die Feldlerche gelandet ist, geht sie sofort im Pflanzenbestand in Deckung, um nicht ins Visier von Raubvögeln zu gelangen. Die Feldlerchenfenster liegen zudem abseits von Feldwegen und Traktorfahrspuren, damit die Vögel bzw. ihre Brutstätten nicht gestört werden.

Die Feldlerche benötigt zwei Brut Generationen pro Jahr, um die Population zu sichern. Die erste Brutsaison ist Anfang April bis Mitte Mai. Die zweite Brutsaison ist Mitte Mai bis Ende Juni. Daher ist es wichtig, dass Pflanzen bzw. Sorten gewählt werden, die spät geerntet werden. Am besten sind Winterweizen und Winterraps geeignet.

Clipdetails

10.06.2020
00:06:45
Statement
16:9 HD
Spur 1: O-Ton,Spur 2: O-Ton
09.06.2020
BASF SE
BASF SE
BASF SE 2020

Downloads

TOP