Cookies

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK

Erforschung von Materialien für Festkörperbatterien: Verpressen

Neben Kathodenmaterialien für Lithium-Ionen-Batterien arbeiten Forscher der BASF an Materialien für Batterien der nächsten Generation, wie Festkörperbatterien. Diese haben aufgrund ihrer höheren thermischen Stabilität Vorteile gegenüber herkömmlichen Batterien mit flüssigem Elektrolyten.

Für Automobilhersteller könnte dieser Batterietyp Vorteile in Sachen Sicherheit und Batterievolumen bieten. Außerdem erlaubt dieser Batterietyp auch die Verwendung von Materialien mit hohem Energieinhalt wie Lithiumanoden oder Hochvoltkathoden, was in Flüssigelektrolytzellen wesentlich schwieriger zu realisieren ist. Die Forschung an Festkörperbatterien steht noch ganz am Anfang. Mit einer kommerziellen Realisierung rechnen die Forscher frühestens in zehn Jahren.
_DM_0473_LA

Clipdetails für Erforschung von Materialien für Festkörperbatterien: Verpressen

Datum: 09.07.2018
Titel: Erforschung von Materialien für Festkörperbatterien: Verpressen
Dauer: 00:01:50
Clip-Art: Footage

Urheber: BASF SE
Veröffentlicher: BASF SE
Copyright: BASF SE 2018
Format: 16:9 HD
Spur 1: Atmo
Spur 2: Atmo

Drehdatum: 07.05.2018

Zusatzmaterial

Name TypGrößeErstellt am
Timecode-Liste pdf 1.06 MB 12.07.2018 12:00
1 Datei angehängt
Anmeldung

Suche im TV-Service

Aktuelles

Hier finden Sie die zuletzt veröffentlichten Themen auf einem Blick.
Chemisches Recycling von Kunststoffabfällen
mehr
Allgemeine Informationen