Cookies

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK

QURIOSITY

Der neue BASF-Supercomputer QURIOSITY

BASF baut mit Hewlett Packard Enterprise (HPE) einen der weltweit größten Supercomputer für die industrielle chemische Forschung. Eingesetzt wird Quriosity am BASF-Hauptsitz in Ludwigshafen. Basierend auf der neuesten Generation der Apollo 6000 Serie von HPE, wird der Supercomputer die Digitalisierung der BASF-Forschung weltweit vorantreiben.

Clips

Ergebnisse sortieren nach
Erscheinungsdatum Name
Ergebnisse 1 - 8 von 8
Ergebnisse pro Seite:
Der neue BASF-Supercomputer soll mit virtuellen Experimenten neue chemische Verbindungen und Produkte finden, die sonst unentdeckt blieben. Vor allem die Forscher und Entwickler erwarteten QURIOSITY sehnsüchtig. Denn mit seiner ...
mehr
Datum: 24.01.2018
Dauer: 00:07:44
Clip-Art: Reportage
Mit einer Rechenleistung von 1,75 Petaflops bietet der neue Computer, der bei einer Online-Umfrage von den Mitarbeitern „Quriosity“ getauft wurde, eine etwa zehnmal höhere Rechenleistung als bisher bei BASF insgesamt für ...
mehr
Datum: 10.11.2017
Dauer: 00:01:07
Clip-Art: Reportage
Mit dem Supercomputer werden wir in unseren F&E Aktivitäten nicht nur schneller, sondern stärken damit auch unsere Innovationskraft.
mehr
Datum: 27.06.2017
Dauer: 00:03:09
Clip-Art: Reportage
Wir nutzen die Zusammenarbeit mit innovativen Technologieanbietern und Start-ups, um gemeinsam attraktive Projekte zu realisieren
mehr
Datum: 17.06.2017
Dauer: 00:00:40
Clip-Art: Reportage
Der neue HPE Apollo System Supercomputer hilft BASF, die Rechenzeit bei Simulationen und Modellierungen von Monaten auf Tage zu reduzieren
mehr
Datum: 17.06.2017
Dauer: 00:01:04
Clip-Art: Reportage
Basierend auf der neuesten Generation der Apollo 6000 Serie von HPE, wird der Supercomputer die Digitalisierung der BASF-Forschung weltweit vorantreiben.
mehr
Datum: 26.05.2017
Dauer: 00:04:00
Clip-Art: Footage
Das neue System wird es ermöglichen, unabhängig vom Forschungsgebiet komplexe Fragestellungen zu beantworten und die Zeit bis Ergebnisse vorliegen von mehreren Monaten auf Tage zu verkürzen.
mehr
Datum: 26.05.2017
Dauer: 00:05:25
Clip-Art: Footage
Durch die Systemarchitektur kann eine Vielzahl von Rechenknoten gleichzeitig an komplexen Fragestellung arbeiten, wodurch die Bearbeitungszeit deutlich reduziert wird.
mehr
Datum: 24.05.2017
Dauer: 00:04:28
Clip-Art: Footage
Anmeldung

Suche im TV-Service

Aktuelles

Hier finden Sie die zuletzt veröffentlichten Themen auf einem Blick.
Chemisches Recycling von Kunststoffabfällen
mehr
Allgemeine Informationen